Kategorie-Archive: Herren


Permalink to Spielberichte vom 4. Spieltag in Ensingen (13.09.2015)

Spielberichte vom 4. Spieltag in Ensingen (13.09.2015)

Großglattbach fügt Ensingen den ersten Punktverlust zu

In Ensingen konnte man nach einer Führung nur einen Punkt mitnehmen und trennte sich mit einem 1:1 (1:1).

Wie in der Vorwoche erzielte man schnell das erste Tor. Tobias Baisch steckte schön auf unseren Kapitän durch, welcher einen Verteidiger stehen ließ und dann flach ins kurze Eck vollendete (11. Minute). Jonathan Gayer hätte in der 20. Minute höher stellen können, doch sein Kopfball nach einer Flanke kam zu ungenau auf das Tor, sodass der Schlussmann parieren konnte. Wenige Minuten vor der Pause rettete Torspieler Norman Werner in seinem ersten Pflichtspiel für Großglattbach im 1 gegen 1. Leider musste dieser dann doch noch hinter sich greifen, mit einem schönen Spielzug erzielte der Gastgeber in Minute 45 den Ausgleich.

Nach der Pause wieder Großglattbach mit der ersten Möglichkeit, einen Schuss von Sebastian Stoklossa konnte der Torhüter jedoch mit dem Fuß abwehren. In der 75. Minute verhinderte Norman Werner mit einer überragenden Parade den Rückstand. Ensingen führte einen Freistoß, als unsere Männer noch mit dem Stellen der Mauer beschäftigt waren, schnell aus. Doch Werner zeigte sich hellwach und kratzte den Ball von der Linie, welchen alle schon drin gesehen hatten. In den letzten 10 Minuten der Partie weitere Chancen auf beiden Seiten.  Matthias Stoklossa schoss aus spitzen Winkel neben das Tor und Tobias Baisch scheiterte mit einem Flachschuss am Keeper. Außerdem spielte Ensingen einen Angriff unsauber zu Ende.

Alles in Allem ein gerechtes Remis, da es auf beiden Seiten gute Gelegenheiten zu sehen gab. Unsere Mannschaft immer noch ungeschlagen in dieser Saison, aber mit 3 Unentschieden tritt man in der Tabelle auf der Stelle.

Es spielten: Norman Werner – Marcus Kugler, Heiko Neu, Axel Weidner (7. Christian Gläser), Tobias Baisch – Jonathan Gayer, Matthias Stoklossa, Thomas Kurfiß – Steffen Kurfiß (64. Adrian Sieber), Sebastian Stoklossa

 

Zweite Mannschaft stürzt den Spitzenreiter

Unsere Reserve zeigte sich souverän und gewann hochverdient mit 6:2 (3:0) in Ensingen.

Dirk Schäfer machte den Anfang, in der 15. Minute ging er mit einem Übersteiger am Verteidiger vorbei und traf mit links ins lange Eck. Nur 5 Zeigerumdrehungen später drückte Timo Krauth eine scharfe Hereingabe von Marcel Kohler über die Linie. Bei seiner nächsten Gelegenheit, nach einem Spielzug über Uwe Prohaska und Rouven Werner schoss Krauth nur knapp über die Latte. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Marcel Kohler mit einer Einzelaktion auf 3:0.

In der 53. Minute klärte Dirk Schäfer in höchster Not auf der Linie, doch kurz darauf gelang Ensingen das 3:1. Marcel Kohler hatte die passende Antwort parat. Timo Krauth schickte ihn steil, sodass dieser den Ball nur noch am Torwart vorbei spitzeln musste. In der 70. Minute machte Kohler seinen Hattrick perfekt, Dirk Schäfer hatte aufgelegt. Der Gastgeber kam noch einmal auf 5:2 heran, bevor mal wieder ein in den letzten 30 Jahren oft gesehener Hammer folgte. In der 82. Minute knallte Uwe Prohaska einen Freistoß aus 30 Metern zum 6:2-Endstand unter die Latte.

Guter Auftritt unserer Reserve, so kann es weitergehen. Zu erwähnen ist noch, dass mit Frank Schuhmacher in dieser noch jungen Saison der mittlerweile 5. Torwart zwischen unseren Pfosten stand.

Es spielten: Frank Schuhmacher – Johannes Drechsler, Heiko Migulla, Adrian Sieber (C), Constantin Augenstein – Jannik Burkhardt, Uwe Prohaska, Dirk Schäfer, Rouven Werner – Timo Krauth, Marcel Kohler sowie Tim Ruppert, René Schäfer und Simon Kuhnle

11904739_491291344384218_1044341670440866114_n 11987179_491291394384213_5557987479053009518_n 11988424_491291541050865_4092017378182167817_n 12003267_491291364384216_6437820609823718657_n


Permalink to Spielbericht vom 3. Spieltag gegen Vaihingen (06.09.2015)

Spielbericht vom 3. Spieltag gegen Vaihingen (06.09.2015)

Turbulentes Spiel ohne Sieger

Im Heimspiel gegen Vaihingen trennte man sich nach einer 3:1 Führung zur Halbzeit nur mit einem 4:4.

Unsere Mannschaft begann abwartend und nutzte direkt die erste Möglichkeit in der 9. Minute zur Führung. Nach einer sehenswerten Ballstafette im Mittelfeld traf Tobias Baisch von der 16er-Grenze ins Tor. Nur 3 Minuten später verwertete Thomas Kurfiß eine schöne Hereingabe von Matthias Stoklossa zum 2:0. In der 16. Minute kam der Gast ebenfalls mit seiner ersten Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Davon unbeirrt spielten unsere Jungs weiter ansehnlichen Fußball und stellten in der 20. Minute durch Sebastian Stoklossa, nach einer Flanke von Jonathan Gayer, den alten Abstand wieder her. Kurz darauf hätte Philipp Rank auf 4:1 erhöhen müssen, doch er traf freistehend vor dem Tor nur die Latte. Dieser musste in der 33. Minute mit einem Bruch des Mittelfingers ausgewechselt werden, für ihn kam Yussuf Jannan.

Mit Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich das junge Gastgeberteam völlig von der Rolle. So kam Vaihingen mit einer Einzelaktion (49. Min.) zum Anschlusstreffer und in Folge eines eklatanten Querpasses unserer Abwehrreihe vor dem eigenen Strafraum (56. Min.) zum Ausgleich. Ab der 60. Minute spielte der Gast nur noch zu zehnt, da ein Spieler mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. Bevor Großglattbach nun mit dem erwarteten Sturmlauf beginnen konnte, erzielte ein Gästespieler in der 63. Minute per Kopf das 3:4, ein Eckball war vorrausgegangen. Beim Versuch den Kopfball zu erreichen zog sich Adrian Sieber eine starke Prellung im Ellenbogen zu, Steffen Kurfiß hütete von nun an das Tor. Daraufhin stellte man auf totale Offensive um, aber zu klaren Spielzügen war man nicht mehr im Stande, das Spiel war zu zerfahren. In der 90. Minute wurde Jonathan Gayer im Strafraum gefoult. Zum fälligen Elfmeter lief der eingewechselte Schlussmann Steffen Kurfiß an und verwandelte eiskalt. Kurz vor dem Schlusspfiff setzte Gayer noch einmal zum Sprint an und legte quer auf Yussuf Jannan, doch dieser schob den Ball alleine vor dem Keeper neben das Tor.

Schade! Wieder mal zeigte die Kern-Elf in einer grandiosen ersten Halbzeit was in ihr steckt und bringt sich wegen fahrlässigen 20 Minuten um den verdienten Lohn. Aber man konnte durch Kampfgeist immerhin einen Punkt da behalten.

Es spielten: Adrian Sieber (64. Steffen Kurfiß) – Marcus Kugler, Christian Gläser, Axel Weidner, Tobias Baisch – Jonathan Gayer, Thomas Kurfiß, Heiko Neu, Matthias Stoklossa, Philipp Rank (C) (33. Yussuf Jannan) – Sebastian Stoklossa

10404477_488782977968388_4352450638476266420_n 11949446_488783251301694_5997775319317214367_n 11951877_488783337968352_4308570595945616400_n 11998983_488782554635097_5269329988937874145_n


Permalink to Spielbericht von der ersten Pokalrunde in Roßwag (02.09.2015)

Spielbericht von der ersten Pokalrunde in Roßwag (02.09.2015)

Sieg im Elfmeterschießen

Durch ein 8:9 n.E. (3:3; 1:1) beim FV Roßwag zieht Großglattbach in die 2. Bezirkspokalrunde ein.

Unsere Mannschaft begann in Abwesenheit ihres Trainers, der sich im Urlaub befindet, druckvoll und hatte die Partie in den ersten 15 Minuten im Griff. Im Anschluss kam der Gastgeber besser ins Spiel und erarbeite sich einige Möglichkeiten, Adrian Sieber im Tor bewahrte uns mit einer Riesentat vor dem Rückstand. Als sich unsere Mannschaft wieder gefangen hatte, erzielte Philipp Rank in der 41. Minute das 0:1. Nach einem hohen Ball setzte er die Abwehr unter Druck, gelangte so an das Spielgerät, ging am Torwart vorbei und schoss zur Führung ein. Diese wurde jedoch bereits in der 43. Minute egalisiert.

In der zweiten Hälfte schoss man schnell eine beruhigende Führung heraus. Erst steckte Jonathan Gayer in der 50. Minute auf Sebastian Stoklossa durch, dieser ließ den Innenverteidiger der Gäste stehen und schob im 1 gegen 1 gegen den Torhüter flach zum 1:2 ein. Drei Zeigerumdrehungen später lenkte Philipp Rank einen scharf vor das Tor getretenen Eckstoß von Thomas Kurfiß ins Netz. Bis 20 Minuten vor dem Ende verwaltete unser Team die Führung recht souverän, danach machte Roßwag nochmals richtig Druck und kam zu guten Gelegenheiten. Dadurch ergaben sich einige gute Kontermöglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. So musste man erst den Anschlusstreffer hinnehmen (81.) und schließlich in der Schlussminute den Ausgleich, nachdem man einen Gästespieler über das halbe Feld durchlaufen ließ.

Es folgte direkt das Elfmeterschießen. Roßwag begann und traf, Matthias Stoklossa schob den Ball an den Pfosten. Der nächste Versuch der Gastgeber ging neben das Tor und Axel Weidner traf – wieder Gleichstand. Die folgenden 3 Durchgänge zeigten sich beide Mannschaften fehlerfrei, für uns trafen Heiko Neu, Rouven Werner sowie Jonathan Gayer. Also ging es von vorn los. Roßwag traf und Matthias Stoklossa diesmal auch souverän. Norman Werner war in der Zwischenzeit zu Adrian Sieber geeilt um ihn einen Tipp zu geben, dieser hatte wohl geholfen, Sieber parierte. Nun lag es an Axel Weidner das Ding klar zu machen, er verlud den Torwart und beförderte Großglattbach in Runde Zwei.

Es spielten: Adrian Sieber – Marcus Kugler, Christian Gläser, Axel Weidner, Tobias Baisch – Jonathan Gayer, Heiko Neu, Matthias Stoklossa, Thomas Kurfiß (77. Dirk Schäfer) – Philipp Rank (C) (89. Rouven Werner), Sebastian Stoklossa (85. Constantin Augenstein)

11057617_487496424763710_6488385987061115862_n 11813269_487496251430394_6520069982497833839_n 11947452_487496234763729_117941333313589868_n 11949273_487496264763726_8129567574492129781_n


Permalink to Spielbericht vom 2. Spieltag gegen Mühlhausen (30. 08. 2015)

Spielbericht vom 2. Spieltag gegen Mühlhausen (30. 08. 2015)

Nur ein Punkt im ersten Heimspiel gegen Mühlhausen/Enz

Im ersten Pflichtspiel zu Hause kam unsere erste Auswahl nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Das Spiel war kaum angepfiffen schon bekamen wir wieder einen Elfmeter zugesprochen. Nach einem Eckball sprang einem Gästespieler der Ball an die Hand, Sebastian Stoklossa trat an und schoss zu schwach sowie unplatziert, den Kopfball im Nachsetzen drückte er über die Latte. Unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und versuchte weiter Druck zu machen, doch noch in der Anfangsphase wurde man kalt erwischt. Mit einem langen Ball auf die schnellen Angreifer aus Mühlhausen wurde man überrascht und musste das 0:1 hinnehmen. Großglattbach jedoch weiter am Drücker, wodurch sich für den Gast wenige Kontermöglichkeiten ergaben. Nach einer halben Stunde wurde man endlich belohnt, Matthias Stoklossa steckte auf seinen Bruder Sebastian durch, welcher cool zum Ausgleich einschob. Weitere Chancen vor der Pause u.a. von Philipp Rank wurden zu leichtfertig vergeben.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel, der Hitze geschuldet, ein wenig. Wieder durch einen langen Ball über die Verteidigung hinweg ging Mühlhausen erneut in Front. Eine viertel Stunde vor dem Ende tat es unsere Mannschaft dem Gast gleich, Philipp Rank spielte einen langen Ball zu Steffen Kurfiß in den Lauf, dieser kam am 16er-Eck vor dem herauseilenden Torwart an den Ball und machte artistisch das 2:2. Danach nur noch wenige Chancen, die Größte aber hatte der Gast, der wohl einen verdienten Elfmeter in der Schlussminute nicht zugesprochen bekam, nachdem Adrian Sieber mit einem Angreifer zusammenprallte ohne dabei den Ball zu spielen.

Aufgrund der genannten letzten Aktion kann man mit dem Punkt zufrieden sein, allerdings wären mit einer besseren Chancenverwertung und klareren Spielzügen in der Offensive auch 3 Punkte drin gewesen.

Es spielten: Adrian Sieber – Christian Gläser, Heiko Neu, Axel Weidner, Marcus Kugler – Philipp Rank (C), Thomas Kurfiß, Matthias Stoklossa, Jonathan Gayer – Steffen Kurfiß, Sebastian Stoklossa sowie Johannes Drechsler, Dirk Schäfer und Rouven Werner

11027933_486345364878816_1277277744775433508_n 11062112_486345008212185_6213706292461888553_o 11942147_486344971545522_2617004460226094344_o 11986369_486345201545499_4619768719621089649_n


Permalink to Spielberichte vom Saisonauftakt in Hochdorf (23. 8. 2015)

Spielberichte vom Saisonauftakt in Hochdorf (23. 8. 2015)

Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt

Die erste Mannschaft siegte dank zweier Strafstöße 0:2 (0:0).

Man zeigte sich ballsicherer und die letzte Reihe stand nicht so tödlich hoch wie in den vergangenen Testspielen. In der ersten Halbzeit hatte die Kern-Elf Probleme gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, ließ aber auch kaum Möglichkeiten für den Gegner zu.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff bekam unsere Mannschaft den ersten Elfmeter zugesprochen. Jonathan Gayer führte den Ball im Strafraum weg vom Tor in Richtung Außenlinie und wurde dabei plump von hinten umgestoßen. Steffen Kurfiß verwandelte sicher zur Führung. In der Nachspielzeit zeigten sich die Gastgeber nochmals unbeholfen im eigenen Strafraum und foulten Philipp Rank auf dieselbe Weise, der Übeltäter sah für diese Aktion die gelb-rote Karte. Diesmal trat Matthias Stoklossa an und tat es Kurfiß gleich. Zu diesem Zeitpunkt spielte Großglattbach bereits 10 Minuten in Unterzahl, da der eingewechselte Roman Schäfer mit dem Schlussmann der Hochdorfer aneinander geriet und dafür die rote Karte sah.

Trainer Martin Kern: „Verdienter Sieg meiner Mannschaft, da wir spielerisch deutlich besser waren als der Gegner. Kein Harakiri mehr und durchdachtes Spiel in der Vorwärtsbewegung, trotzdem müssen wir noch viel arbeiten“

Es spielten: Adrian Sieber – Marcus Kugler, Heiko Neu, Axel Weidner, Tobias Baisch – Jonathan Gayer, Thomas Kurfiß (70. Roman Schäfer), Matthias Stoklossa, Philipp Rank (C) – Steffen Kurfiß (65. Jannik Burkhardt), Sebastian Stoklossa (85. Dirk Schäfer)

 

Nur ein Punkt aus Hochdorf für die Reserve

Die zweite Mannschaft verschenkte leichtfertig einen Sieg und spielte 4:4 (1:3).

Timo Krauth und Chris Gerhart schossen eine 2:0-Führung heraus. Danach ging unsere Reserve sehr leichtfertig mit ihren Chancen um und agierte nachlässiger. So kam Hochdorf zum Anschlusstreffer, bevor Timo Krauth vor der Pause den alten Abstand wieder herstellte.

In der zweiten Hälfte glich Hochdorf mit 2 weiteren Treffern aus. Marcel Kohler brachte unsere Mannschaft 10 Minuten vor dem Ende wieder in Front, doch nur wenige Minuten später klingelte es wieder im Kasten von Oliver Gille.

Ein unnötiges Unentschieden, da mit dieser Reserve-Mannschaft sicherlich mehr drin gewesen wäre.

Es spielten: Oliver Gille (C) – Constantin Augenstein, Tim Ruppert, Heiko Migulla, Johannes Drechsler – Timo Krauth, Uwe Prohaska, Dirk Schäfer, Rouven Werner – Marcel Kohler, Chris Gerhart sowie Simon Kuhnle und René Schäfer

11222689_483382815175071_1645250109504281298_n 11902409_483383188508367_3858703731844093631_n 11928748_483382665175086_6133380308846883158_n 11954839_483382585175094_7969950998771068050_n

Seite 11 von 11« First...7891011