Kategorie-Archive: Jugend


Permalink to Ausflug in die Sportschule Hennef 05.08. – 11.08. Teil 1

Ausflug in die Sportschule Hennef 05.08. – 11.08. Teil 1

Eine ganz besondere Ehre wurde 12 Kindern zwischen 12-15 Jahren unserer Spielgemeinschaft zu teil, als sie diesen Sommer eine Woche in die Sportschule in Hennef eingeladen wurden. Die SpVggMönsheim hatte sich dafür beworben und wurde tatsächlich als eine von fünf Vereinen in Baden-Württemberg dafür ausgewählt. Das bedeutete, eine Woche komplett all inklusive betreut und täglich ein volles Programm.

Tag 1:Früh am Morgen ging es los. 6 Uhr Abfahrt in Möglingen, mitten in den Ferien, eine völlig außergewöhnliche Uhrzeit für jeden Jugendlichen in diesem Alter. Aber das sollte die Reise wertsein.Mit uns im Bus waren der MTV Stuttgart und der Friedrichshaller SV.Nach ca. 4 Stunden kamen wir fast zeitgleich mit dem RW Leithe und TuS Hattingen an, welche ebenfalls an der Freizeit teilnahmen. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Begrüßung durch die Stiftungs-Leitung, konnten wir unsere Zimmer beziehen, welche top ausgestattetwaren, aber das Freibad auf dem Gelände lockte natürlich noch mehr. Nach dem Abendessen gab es dann ein 4 gg. 4 Turnier auf Minitore, um die Jungs wenigstens etwas müder zu machen, was jedoch nicht bei allen funktionieren sollte, was man am nächsten Morgen dann feststellen musste…

Tag 2:Ein toller Tag stand den Jungs bevor! Zuerst ging es zum Torball. Hier traten die Jungs in 3er-Teams mit verbundenen Augen gegeneinander an. Ziel war es, einen speziellen Ball, der Geräusche machte, wenn man ihn bewegte, unter einer ca. 30 cm hoch hängende Schnur, gegen die Bank des anderen Teams auf der anderen Seite zu befördern. Alles blind natürlich. Die Jungs vom Friedrichshaller SV und unsere Truppe trugen dann zum Abschluss ein kleines Turnier aus, bei welchem Erik, Torben und Collin denSieg davontragen konnten. Gegen die DFB-Betreuer hatten sie jedoch keine Chance, aber der Spaß stand eh im Vordergrund, daher konnte man die Niederlage verkraften.


Ganz neue Erfahrungen gab es beim Torball zu sammeln

Auch nach dem Mittag ging es mit neuen Eindrücken weiter. Spikeball stand auf dem Programm. Hierbei wird in 2er-Teams ein Miniball mit der Hand auf ein kleines Trampolin mit Netzbezug geschlagen und sollte das andere Team, den Ball nicht erneut mit max. 3 Kontakten ebenfalls wieder auf das Trampolin zurückbringen, erzielt es einen Punkt. Noch nie gehört, aber scheinbar gleich gut verstanden, denn nach einem Turnier zwischen allen Vereinen, setzten sich erneut Torben und Erik durch!


Das Spikeballfinale verlangte unseren Jungs alles ab!

Abends standen für uns dann ein kleines Fitnessprogramm an und Teambuildingmaßnahmenauf dem Programm. Beim Teambuilding waren wir zwar bemüht und der Spaß stand an oberster Stelle, unsere BetreuerinMariahätte sich jedochein klein bisschen mehr Ehrgeiz gewünscht. Trotzdem hatten alle riesigenSpaß und genauso solltees auch weitergehen!

Tag 3:Unwort des Tages war „yiet“, Ursprung unbekannt. Schon zum Frühstück ging es los, der erste fing damit an und jeder wiederholtes es. Sehr nervig, aber ansteckend.Der Tag startete mit dem DfB-Mobil, welches auch schon in Mönsheim gastierte. Mit einer Übung 4 gegen 4, auf zwei Minitore und einem Jugendtor, waren die Jungs unter Leitung eines DfB-Trainers, für eine Stunde beschäftigt. Nach einem anfänglich trägen Beginn, da die Müdigkeit allen ins Gesicht geschrieben stand, kam unsere Truppe erst langsam in Fahrt, aber am Ende sah es schon richtig gut aus. Mittags durfte unsere Truppe dann das Fußball-Abzeichen machen. Insgesamt schnitt man sehr erfolgreich ab. Besonders Flo zeigte eine hervorragende Leistung bei der Dribblingstation, welcher er mit 14 Sekunden abschloss. Nur ein weiterer Spieler des MTV Stuttgart schaffte diese Leistung.Abends hatten die Jungs die Auswahl zwischen Spikeball, Headis und Fubi. Spikeball und Headis kannten sie schon, nur Fubi war neu. Hierbei wird versucht, auf einem Spielfeld auf einem Holzbrett, eine kleine Metallkugel mit einem Stäbchen in das gegnerische Tor zu befördern. Die Jungs waren gut drauf und jeder gab an jeder Station sein bestes.


Permalink to C-Jugend Turniersieg beim 1. Eichwaldcup in Illingen

C-Jugend Turniersieg beim 1. Eichwaldcup in Illingen

Bei sommerlichen Temperaturen gewinnt unser Team den 1. Eichwaldcup in Illingen! In der Vorrunde trafen wir gleich zu Beginn auf unseren „Angstgegner“, die Sportfreunde aus Mühlacker. Trotz starkem Beginn, welchen wir nicht in einen Torerfolg ummünzen konnten, mussten wir uns am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Im dritten aufeinandertreffen in dieser Saison, konnten wir wieder keinen Sieg gegen Mühlacker einfahren und waren somit im zweiten Spiel gegen den Meister der Kreisstaffel 1, VfB Tamm, gleich in Zugzwang. Diese hatten ihr Auftaktmatch souverän 3:0 gegen den 1. FC Bruchsal gewonnen.
Doch trotz unserer spielerischen Überlegenheit, reichte es auch hier nur zu einem 0:0. Viel zu wenig, wenn man sich den Spielverlauf anschaute und so brauchte es jetzt ganz dringend einen Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen den 1. FC Bruchsal und gleichzeitig Schützenhilfe der Spfr. Mühlacker gegen Tamm im Parallelspiel, um noch Chancen auf das Halbfinale zu haben.
Es kam, wie so oft in solchen Spielen, gegen vermeintlich schwächere Gegner. Wir taten unser schwer gegen Bruchsal, verdammt schwer… Chance um Chance wurde vergeben und man konnte meinen, einige hatten erst mit dem Kicken angefangen und machten ihr erstes Spiel. Selbst die einfachsten Sachen liefen nicht und es brauchte gefühlt eine Ewigkeit, bis uns Niko mit seinen beiden Toren erlöste. Quasi mit dem Schlusspfiff machte Torben dann das 3:0 und dieses Ergebnis sollte uns reichen, da Mühlacker 3:0 gegen Tamm gewann. Was für ein Gewürge bis ins Halbfinale!


Nun ging es gegen den TSV Sielmingen, Gruppenerster in der Gruppe A und für uns ein unbekannter Gegner. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Defensive lag man erstmal 0:1 zurück. Davon ließen wir uns aber nicht unterkriegen und so war es erneut Niko, der das 1:1 erzielte. Zu einem weiteren Tor in der regulären Spielzeit langte es jedoch für kein Team und das bedeutete: Elfmeterschießen. Torben, Flo, Florian und Collin verwandelten sicher vom Punkt und Erik hielt stark zwei Elfmeter, so dass Jan gar nicht mehr antreten musste. Sauber gemacht Jungs! Nerven behalten und den Weg fürs Finale geebnet. Dort erwarteten uns jedoch erneut die Sportfreunde aus Mühlacker. Mit einem mutigen und konzentrierten Auftreten konnten wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken. Nach starker Vorarbeit von Niko und Collin, drosch Leon das Leder mit links überragend ins Tor, was die 1:0 Führung für uns bedeutete. Buchstäblich bis zur letzten Sekunde konnten wir dieses Ergebnis auch halten. Jedoch mit dem Schlusspfiff jagte ein Mühlacker Spieler den Ball unhaltbar ins Tor, nachdem wir diesen nach einem Eckball nicht klären konnten. Das 1:1 führte uns somit erneut ins Elfmeterschießen. Erneut die Zeit für Erik, der sich zu Höchstleistungen trieb und die Sportfreunde ins Tal der Tränen führte. Nach den ersten 5 Schützen, stand es 3:3 und Torben trat erneut an, um vorzulegen… was er tat, souverän zum 4:3. Nun brauchte es Nerven aus Stahl. Die Nr. 11 von Mühlacker trat, ihr wohl bester Mann in dieser Saison mit 25 Toren, der schon seinen ersten Elfmeter unhaltbar ins rechte obere Eck gejagt hatte. Schuss, selbe Ecke, volle Wucht, doch Erik war da und hielt den eigentlich Unhaltbaren… Wahnsinn! 4:3 Sieg nach Elfmeterschießen, Turniersieg und Mann des Tages, unser Erik!


Der Turniersieg setzt unserer Meisterschaft damit nochmal einen schönes i-Tüpfelchen auf und da man am Abend sowieso Meisterfeier geplant hatte, gab es gleich zwei Siege zu feiern.
PD


Permalink to A-Junioren feiern 2. Platz beim Internationalen Pfingstturnier!

A-Junioren feiern 2. Platz beim Internationalen Pfingstturnier!

Einen sensationellen 2. Platz errangen unsere A-Junioren der SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf beim 35. Internationalen Pfingstturnier des TSV Wiernsheim. Dabei musste sich die Mannschaft am Ende nur dem Titelverteidiger und höherklassig spielenden TV Pflugfelden geschlagen geben.

Bereits vor Turnierbeginn setzte man sich zum Ziel zumindest das Halbfinale erreichen zu wollen. Dieser Vorgabe vorausgesetzt folgte ein gelungener Start ins Turnier. Zunächst traf man mit dem SC Veltheim (Schweiz) auf eine Mannschaft, die man in der Gruppe als mit am stärksten einstufen konnte. Mit dem Wissen, dass die vorgegebene Spielzeit von 2×12 Minuten nur wenig Platz für Fehler lässt, war man zunächst darauf bedacht, vor allem Dingen defensiv gut zu stehen und über die schnellen Außen Luca Fuchs und Julian Gayer für Akzente nach vorne zu sorgen. Dieser Plan ging dann auch auf denn Luca Fuchs vollendete nach einem schönen Konter zum 1:0 Siegtreffer. Auch in der zweiten Partie gegen die SG Knittlingen/Lienzingen ließ man nur wenig zu, konnte aber im Gegenzug die eigenen wenigen guten Chancen die sich ergaben nicht nutzen. Kurz vor Ende gelang dann doch noch der Lucky Punch. Nach einem Eckball von David Grözinger köpfte Benjamin Folk den Ball ins lange Eck zum viel umjubelten Siegtreffer. In den restlichen beiden Gruppenspielen gegen den TSV Korntal und TSV Merklingen kam man dann über ein 0:0 nicht hinaus. Dennoch beendete man als Gruppenerster die Vorrunde und das als einziges Team ohne jegliches Gegentor!

Im Halbfinale traf man dann auf die Italienischen Gäste des FC Perosa. Diese hatten in den 24 Minuten Spielzeit zwar mehr von der Partie konnten aber das Bollwerk der SGM auch nicht überwinden. Nun musste also das Elfmeterschießen über den Einzug ins Endspiel entscheiden. Dabei bewiesen Patrick Beisser, Matteo Kazenmaier und David Grözinger Nervenstärke und verwandelten Ihre Elfmeter absolut sicher. Die Italiener zogen stets nach scheiterten dann aber mit Ihrem sechsten Elfmeter und damit war der Finaleinzug der SGM perfekt und ein großer Jubelschrei schallte über die Platte!

Nun hatte man allerdings im Finale mit dem Titelverteidiger TV Pflugfelden mit Abstand den dicksten Brocken vor der Brust! Pflugfelden, die in der höherklassigen Verbandsstaffel zu Hause sind, war klarer Favorit. Die SGM war aber auch nach wie vor ohne jegliches Gegentor und das wollte man auch gerne so belassen. Somit war die klare Vorgabe hinten gut zu stehen, und im Spiel nach Vorne Kontersituationen oder Standards zum möglichen Lucky Punch zu nutzen. Dieses Vorhaben ging auch in der 1. Halbzeit hervorragend auf. Zwar zeigte sich Pflugfelden spielerisch überlegen kam aber nur zu wenigen großen Chancen. Die SGM hatte kurz vor Ende der ersten Halbzeit nach einem Freistoß von Marvin Kern die Chance zur Führung. Luca Capparelli flog hierbei nur denkbar knapp am Ball vorbei.

Zur Pause war damit noch alles offen und man musste nur noch 12 Minuten überstehen. Aber Pflugfelden erhöhte den Druck nun deutlich und ließ der SGM überhaupt keine Raum mehr für Entlastung. Schlussendlich wurde man nun doch noch bezwungen. Nach einer kurz ausgeführte Ecke, und einer scharfen Hereingabe, stimmte für einen Moment die Zuordnung nicht und der Stürmer von Pflugfelden vollendete am langen Pfosten per Kopf zur 1:0 Führung für den Titelverteidiger. Nur kurze Zeit später erhöhten Sie mit einem direkt verwandelten Freistoßtor zum 2:0 und sorgten für die Entscheidung. Trotz großem Kampfgeist hatten die Jungs nun nicht mehr viel entgegenzusetzen und mussten sich am Ende mit dem 2. Platz begnügen der aber alle Erwartungen übertroffen hat. Immerhin ließ man unter anderem den CFR Pforzheim und FC Nöttingen hinter sich.

Zum Ende der Saison also nochmals ein Highlight unserer Jungs die mit einer gefeierten Meisterschaft, einem Hallenturniersieg in Knittlingen, dem Klassenerhalt in der Leistungsstaffel und dem 2. Platz beim Internationalen Pfingstturnier auf ein herausragendes Jahr zurückblicken können!

Mit der noch folgenden Saisonabschlussfeier und dem Blitzturnier am Sportfest des TSV Großglattbach am 22. Juni wird die Truppe die Saison dann beschließen!


Permalink to C-Jugend Meister 2019

C-Jugend Meister 2019

SGM Nussdorf/Iptingen/Großglattbach – SpVgg Bissingen 5:0


Sensationell marschiert unsere C-Jugend durch die Kreisstaffel 3 und lässt auch im letzten Spiel keine Zweifel aufkommen, dass sie sich diese Meisterschaft nicht absolut verdient hätte! Nur eine Niederlage hätte noch ein weiteres Entscheidungsspiel gegen den Tabellenzweiten aus Bissingen bedeutet. Daher musste am letzten Spieltag noch ein Punkt her, gegen den auf dem Papier stärksten Gegner in dieser Klasse.


Doch von Beginn an, brannte nicht nur die Sonne mit beinahe 30°C auf das grüne Geläuf, auch unsere Truppe war heiß auf dieses Endspiel um die Meisterschaft. Bereits nach drei Minuten klingelte es schon im gegnerischen Kasten. Mit einem satten Schuss ließ unser Spielführer Florian K. dem Torhüter keine Chance und es stand 1:0 und nur ein paar Minuten später folgte bereits sein zweiter Treffer zum 2:0. Was für Auftakt in diesem so wichtigen Spiel! Die ganze Mannschaft rannte weiter unermüdlich, erneut waren es unsere drei 6er, Daniel, Marco und Florian K., die auch in diesem Spiel das Ruder in die Hand nahmen und schon erste Angriffsversuche des Gegners im Keim erstickten. Daniel spielte sogar mit einem angebrochenen Arm, was ihn aber nicht scheute, in jedem Zweikampf ohne Rücksicht auf eigene Verluste reinzugehen. Dieses bedingungslose Anrennen auf den Gegner forderte jedoch auch seinen Tribut bei diesen Temperaturen und so durfte unsere vordere Angriffsreihe um Flo W., Collin und Leon, nach 15 Minuten unermüdlicher Arbeit Platz für Niko, Noah und Anton machen. Das tat unserem Spiel jedoch keinen Abbruch und so besorgte dann Noah, kurz nach der Trinkpause in der ersten Hälfte, mit Auge das 3:0. Keine fünf Minuten später war es dann Collin, der wieder ins Spiel gekommen war und mit seinem Tor zum 4:0 dieses Spiel so gut wie entschied. Bissingen taumelte angeschlagen in die Pause und mehr als Fouls rund um ihren eigenen 16er kam an Nennenswertem nicht mehr zustande.


Zur Halbzeit durfte dann Daniel vom Platz, da man mit seinem Arm kein unnötiges Risiko eingehen wollte. Sein Einsatz bis dahin, wie so oft in dieser Saison, tadellos und von Kampfgeist geprägt, was auf die ganze Mannschaft abfärbte. Torben rückte von rechts Hinten in die Mitte und dafür kam Damian auf seine Position rein. Unsere Angriffsreihe begann wieder wie zu Spielbeginn und sollte genau so weiter machen, wie sie schon in der ersten Hälfte gespielt und attackiert hatte. Man war gewarnt, dass das Spiel noch 35 Minuten gehen sollte und dass man nie einen Gegner abschreiben darf. Doch hinten hatte unsere Viererkette um Jan, Philipp, Vincent und jetzt Damian auch nach der Pause relativ wenig zu tun, da den Gästen aus Bissingen nach vorne nichts gelingen wollte. Marco vor der Abwehr räumte nahezu alles ab, was auch nur annähernd nach Gefahr roch. Erik im Tor hatte somit einen geruhsamen Samstagnachmittag, um was er vermutlich auch ganz froh war, da er mit Schmerzen im Fuß spielte und für dieses letzte entscheidende Spiel nochmal auf die Zähne biss. Es war ein Spiel auf ein Tor, doch es dauerte ca. bis zur 60. Minute, bis erneut unser Florian K. zuschlug, der heute sein Spiel der Saison machte und seine Leistung mit seinem dritten Treffer zum 5:0 krönte.


Dann kam endlich, nach gefühlt ewigen 70 Minuten, der Abpfiff und völlig verdient, hielten wir mit 19 Punkten und 38:5 Toren die Tabellenspitze und nahmen direkt nach Spielende den Wimpel für die Meisterschaft entgegen!
Fazit: Leider konnten an diesem Tag nur 15 spielen, da es ein Punktspiel war, sonst hätte man auch noch den 22 in der Truppe eingewechselt, weil es sich jeder verdient gehabt hätte, in diesem Moment auf dem Platz zu stehen. Damit steigt die C-Jugend auf die Qualirunde für die Leistungsstaffel in der nächsten Saison, was für unsere Spielgemeinschaft eine riesen Sache ist! Genießt den Moment Jungs, denn ihr habt eine geile Kreisstaffelrunde gespielt!

Hintere Reihe v.l.: Trainer Heiko, Trainer Ingo, Daniel, Erik, Collin, Noah, Torben, Vincent, Justin, Marco, Philip, Tudor, Paul, Trainer Patrick Diaz
Vordere Reihe v.l.: Niko, Flo, Leon, Jan, Damian, Lukas, Anton, Luca T., Luca G.
Vorne liegend: Florian
Es fehlt: Jakob

Spieler des Spiels, unser Spielführer Florian Kuhnle

Permalink to A-Junioren beim 35. Internationalen Pfingstturnier des TSV Wiernsheim

A-Junioren beim 35. Internationalen Pfingstturnier des TSV Wiernsheim

Am kommenden Sonntag und Pfingstmontag (09.06-10.06.19) findet auf dem Sportgelände des TSV Wiernsheim das Internationale Pfingstturnier statt. Die A-Junioren der SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf wurden in einer Gruppe mit dem SC Veltheim (Schweiz), SG Knittlingen/Lienzingen, TSV Korntal und dem TSV Merklingen zugelost. Gespielt wird in zwei Gruppen im Modus Jeder-gegen-Jeden. Der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe zieht ins Halbfinale ein. Die restlichen Teams bestreiten Platzierungsspiele.

Spielplan der SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf:

Sonntag, den 09.06.2019

Uhrzeit Teams/Begegnung
10:31 Uhr – 10:57 Uhr SC Veltheim (CH) – SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf
13:37 Uhr – 14:03 Uhr SGM Großglatttbach/Iptingen/Nussdorf – SG Knittlingen/Lienz.
16:43 Uhr – 17:09 Uhr SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf – TSV Korntal

Montag, den 10.06.2019:

Uhrzeit Teams/Begegnung
11:04 Uhr – 11:30 Uhr SGM Großglattbach/Iptingen/Nussdorf – TSV Merklingen

Die Halbfinalspiele sowie die Platzierungsspiele beginnen Montags um 11:40 Uhr.

Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs an beiden Tagen bestimmt freuen!

Seite 1 von 5512345102030...Last »