Kategorie-Archive: Frauen


Permalink to TSV Asperg – SGM (0:1) 1:1

TSV Asperg – SGM (0:1) 1:1

Auch beim letzten Spiel der Saison gegen den Tabellen Zweiten aus Asperg nahmen wir uns viel vor und wollten die Runde auf jeden Fall mit einer guten Leistung beenden. Ziel war es, an die sehr gute Leistung im letzten Heimspiel gegen Heimsheim anzuknüpfen. Dieses hatten wir nach dreimaliger Führung und starker Leistung dann bitter verloren. Deshalb fuhren wir nach Asperg, um dort mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Wieder zählte unser Kader nur 10 Köpfe, sodass wir wie gewohnt im Norweger Modell spielten.

 

Die erste Halbzeit verlief sehr ruhig. Durch gutes Stellungsspiel hielten wir die Aspergerinnen in Schach, sodass diese hauptsächlich über hohe Bälle ins Spiel kamen, die wir meist ablaufen oder abwehren konnten. Jedoch landete in der 30. Minute ein gefährlicher Distanzschuss an der Latte.Trotzdem gelang es uns bei Ballgewinn umzuschalten und konnten uns so auch Torchancen erspielen. Unter anderem von Lucie Geiger, Larissa Gille und Christina Knapp.So kam es in der 41. Minute, dass Carina Wagner einen schönen langen Pass zu Verena Henzen spielte, diese an der Abwehr vorbeilief und schließlich im spitzen Winkel zur Führung traf.

Die zweite Halbzeit schloss spielerisch an die erste Halbzeit an. Wir behielten unser Stellungsspiel bei und konnten so einen Spielaufbau der Gegnerinnen verhindern. Jedoch ließen die Aspergerinnen nicht locker und versuchten immer wieder über die Aussenflügel zum Ausgleich zu kommen. In der 60. Minute kam es auf der rechten Aussenbahn zu einem Zweikampf zwischen Lisa Glashauser und einer Stürmerin, dabei wurde unsere Spielerin gefoult und verletzt, sodass sie ausgewechselt werden musste. Ohne weitere Auswechselmöglichkeit musste jetzt zu Neunt weiter gespielt werden.

Weitere Angriffe der Gegner landeten entweder knapp neben dem Tor oder konnten von der Verteidigung gekonnt abgewehrt werden. Nach einer abseitsverdächtigen Situation landete dann der Ball in der 76. Minute doch im eigenen Tor. 1:1. Davon ließen wir uns nicht beirren. Wir versuchten weiter im Spiel zu bleiben, zweimal hatte Christina Knapp noch die Möglichkeit auf 1:2 zu erhöhen, die aber leider nur knapp am Tor vorbei gingen.

Wir können auf eine sehr gute Leistung zum Ende der Saison zurück blicken. Wir haben gezeigt, dass wir trotz herben Rückschlägen durch Krankheit und Verletzung immer weiter gekämpft haben. So konnten wir auch in den Spielen gegen die Bestplatzierten unser Können und Kämpfergeist unter Beweis setzen.Danke an unser Trainerteam Börn und Tobi, die uns die gesamte Saison auch bei schlechter Personalsituation motiviert haben und immer an uns glaubten.

Es spielten: J. Sieber – L. Gille – Wagner – Dertinger – Glashauser – Geiger – Knapp – Henzen – Stahl – Aichelberger 

 


Permalink to 3.06.2018 SGM – TSV Heimsheim 3:4 (1:0)

3.06.2018 SGM – TSV Heimsheim 3:4 (1:0)

Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir den Tabellen Dritten, den TSV Heimsheim zu Gast. Leider mussten wir erneut personalbedingt nach dem Norweger Modell spielen.

Die ersten 20 Minuten verliefen gleichwertig, die Heimsheimerinnen hatten es durch das Kleinfeld schwer, ins Spiel zu kommen. Dadurch konnten wir uns im Spiel organisieren und somit kein Gegentor erhalten. Nach einer kurzen Trinkpause aufgrund der hohen Temperaturen wurde unsere Defensivarbeit besser und wir spielten uns Chancen heraus. Heimsheim dagegen schaffte es nicht, richtig ins Spiel zu kommen. In der 31. Minute belohnten wir uns dann mit dem 1:0. Ein kurzer Pass von Christina Knapp, landete bei Lisa Glashauser, die den Ball mit einem satten Schuss im Tor versenken konnte.

Mit diesem Vorsprung konnten wir gestärkt, jedoch nicht übermütig in die Zweite Hälfte starten. Heimsheim kam immer wieder durch kurze Pässe im Mittelfeld zum Torschuss. Einer davon führt dann in der 53. Minute zum Ausgleich. Keine Zeigerumdrehung später, gelang es Christina Knapp, nach einer Ecke von Lisa Glashauser den Ball im Tor zu versenken. Heimsheim machte nun immer mehr Druck und auch unsere Kräfte schwanden durch das schnelle und intensive Spiel. So gelang den Gästen erneut der Anschlusstreffer zum 2:2 in der 70. Minute. Damit sollte das Spiel jedoch nicht beendet sein. In der 75. Minute gelang es dann Lucie Geiger den Ball zu erobern und Christina Knapp zu bedienen, welcher erneut die Führung gelang.

 

Nun versuchten wir möglichst defensiv zu spielen, um einen Heimsieg einfahren zu können. Die Heimsheimerinnen dagegen, ließen allerdings nicht locker und kamen durch kurze und schnelle Pässe immer wieder vor unser Tor. In der 79. und 84. Minuten gelang Ihnen durch Unachtsamkeit in der Abwehr die freie Bahn vors Tor. Damit musste die Gegenspielerin nur noch den Ball ins Tor spielen.

An diesem Sonntag boten wir den Zuschauern ein wirklich spannendes und torreiches Spiel, das wir am Ende leider nicht gewinnen konnten.

Danke an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, die uns bei den Heimspielen immer wieder unterstützt haben. Besonders auch Daniela und Otmar, die immer wieder den Verkaufsraum für uns öffnen. Und Julia Haupt, die uns nach langer Fussballpause heute unterstützt hat.

Im letzten Spiel der Saison geht es am nächsten Sonntag (10.6.) nach Asperg. Anpfiff ist erst um 11 Uhr. Wir freuen uns, über alle Zuschauer.

Es spielten:

J. Sieber – Beisser – Dertinger – Wagner – K. Sieber – Glashauser – Stahl – Knapp – Geiger – Haupt

 


Permalink to Spielerinnen gesucht!

Spielerinnen gesucht!

Flyer_SpielerGesucht


Permalink to SGM Häfnerhaslach / Sternenfels – SGM TSV Großglattbach / TSV Nussdorf 3:2

SGM Häfnerhaslach / Sternenfels – SGM TSV Großglattbach / TSV Nussdorf 3:2

Bei stürmischem Wetter machten wir uns heute auf den Weg nach Häfnerhaslach. Die gastgebende SGM belegte in der Tabelle den Platz vor uns, weshalb wir die Punkte unbedingt für uns gewinnen wollten. Zum Einlaufen dröhnte „Can’t stop“ von den Red Hot Chili Peppers aus den Lautsprechern und beide Teams starteten motiviert ins Spiel.
Man merkte von Beginn an, dass beide Mannschaften konzentriert, aber mit Power zur Sache gingen. So machten sich Chancen auf beiden Seiten bemerkbar, bei uns vor allem durch Lucie Geiger, Selina Gillé und Christina Knapp, welche sogar die Latte des Tors traf. Wir kamen immer häufiger vors gegnerische Tor, aber auch die Gastgeberinnen konnten ein paar Angriffe verzeichnen. Nachdem eine knappe, halbe Stunde gespielt war, kamen die Gegner durch einen Fehler nach einem unserer Einwürfe zum Ball und fackelten nicht lange: 1:0 für Häfnerhaslach / Sternenfels. Aber wir ließen uns nicht kleinkriegen. Keine zwei Minuten später schlägt Selina Gillé einen Eckball in die Mitte, Lucie Geiger kommt zum Ball und zieht direkt ab – der Ball landet im oberen rechten Eck im Netz. 1:1 stand es jetzt und es war wieder alles offen. Bereits unsere nächste Aktion verhalf uns dann zum Führungstreffer: Christina Knapp bekommt den Ball am 16-Meter-Raum der Gegner, schlenzt den Ball an der Torfrau vorbei und verwandelt zum 1:2. Vor der Pause kam Häfnerhaslach / Sternenfels nochmals gefährlich vors Tor, Treffer fiel jedoch vorerst keiner mehr.


Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit machten die Gastgeberinnen gleich Druck und wurden dafür in der 50. Spielminute mit dem 2:2-Ausgleichstreffer belohnt. Die nächsten 20 Minuten sind es ebenfalls die Gastgeberinnen, die das Spiel dominierten, aber wir rafften uns wieder auf, denn das Spiel war ja noch nicht zu Ende. Beide Teams fighteten nun, jeder wollte mit einem letzten Tor das Spiel für sich entscheiden. Wir kamen häufig vors Tor der gastgebenden SGM, doch verwerten konnten wir unsere Chancen nicht mehr. Dafür kamen die Gastgeberinnen in der 90. Minute nochmals nach vorne: Ein langer Ball kann von unserer Abwehr nicht sofort geklärt werden, woraufhin die Stürmerin der Gäste abzieht und der Ball unglücklich hinter unserer Torfrau Jasmin Sieber im Netz landet. Somit verschenkten wir leider unsere Führung und auch die Punkte und bleiben somit auf dem 9. Tabellenplatz.


Ein großes Dankeschön an Lisa Glashauser, die aus ihrem Urlaub und direkt vom Flughafen zu uns auf den Sportplatz kam, um selbst noch zu spielen und uns zu unterstützen – toller Einsatz fürs Team!

Die nächsten zwei Sonntage sind für uns spielfrei. Wir starten dann am 03.06.2018 in unser letztes Heimspiel gegen den TSV Heimsheim. Anpfiff ist um 10:30 Uhr in Großglattbach.

Es spielten: Sieber J. – Wagner, Stahl, Dertinger, Sieber K., Gillé L., Henzen, Geiger, Knapp, Gillé S., Butz —- Beisser, Aichelberger, Glashauser

 


Permalink to Spielbericht C-Jugend vom 28.04.2018

Spielbericht C-Jugend vom 28.04.2018

 

SpVgg Mönsheim – SV Gebersheim 1:2 (1:1)

 

Im Spiel gegen den Tabellenführer mussten wir uns am letzten Samstag leider knapp geschlagen geben.

Durch Krankheit und Konfirmationen etwas ersatzgeschwächt, stellte sich die Mannschaft quasi von selbst auf. Trotzdem begannen wir hochkonzentriert und hatten bereits nach wenigen Minuten die erste Großchance durch Florian, der nur knapp am Tor vorbeischoss. Auf der anderen Seite hatte es unser Gegner nicht leicht, an Luca und Ole vorbeizukommen, so dass Erik vorerst nur lange Bälle abzufangen hatte. Bis auf unsere Chance durch Florian, hatten wir vorne große Probleme uns durchzusetzen. Erst die Einwechslung von Paul nach 20 Minuten im Sturmzentrum sorgte für neue Impulse. Prompt hatten wir mehr Strafraumszenen und auch unter starker Bedrängnis behielt Paul die Übersicht, legte den Ball geschickt durch die Lücke auf Florian ab, der das Ding schlussendlich über die Torlinie schob. 1:0 Führung, stark gemacht Jungs!

Das reichte natürlich noch nicht, um gegen diesen Gegner bestehen zu können. Wir blieben weiter am Ball und spielten munter nach vorne. Doch statt in unserer Druckphase ein weiteres Tor nachzulegen, reichte dem Gegner ein Pass in die Schnittstelle zwischen unsere Innenverteidiger, um kurz vor der Halbzeit das 1:1 zu machen.

Nach Wiederanpfiff kamen wir leider nicht mehr so gut ins Spiel und es schlichen sich immer mehr Fehlpässe ein. Am Einsatz konnte man jedoch nicht nörgeln. Unsere Truppe war bemüht, aber in der Offensive kamen wir einfach nicht so richtig in Fahrt. Lange blieb es ein völlig offenes Spiel, bis mehrere krasse Fehlpässe in der Defensive den Trainern graue Haare besorgten. Einen davon nutzte der Gegner dann eiskalt aus und schob zum 1:2 ein. Kurz geschüttelt, kurz angemotzt und anschließend Kopf wieder nach vorne gerichtet, denn aufgeben war nicht angesagt! Nun wurde nochmal alles nach vorne geworfen: Zwei Stürmer, Dreierkette, Ball vor. Leider brachte dies alles nicht mehr und so mussten wir uns mit dieser unglücklichen Niederlage am Ende abfinden.

Fazit: Der Gebersheimer Trainer brachte es auf den Punkt: Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Dem kann man nur beipflichten. Auch wenn es von außen nicht immer nach einem Topspiel aussah, für die Jungs war es das auf jedenfall. Das so Spiele dann auch immer von Kleinigkeiten entschieden werden, hat man heute dann leider auch gesehen. An Erfahrung haben wir auf jedenfall gewonnen.

Es spielten: Erik, Ole, Luca, Lukas, Paul, David, Florian (1), Robin, Felix, Max, Daniel, Noah

Seite 3 von 101234510...Last »

Artikel der Abteilungen