Aktuelles

Permalink to Spielbericht C-Jugend vom 10.03.2018

Spielbericht C-Jugend vom 10.03.2018

SGM Mönsheim/Großglattbach/Nußdorf – TSV Münchingen 3:2 (2:1)

War unser Spiel die Woche zuvor noch wegen schlechtem Wetter und Unbespielbarkeit des Platzes in Korntal abgesagt worden, ging es am Samstag jetzt endlich los.

Leider war es uns auch wegen des Wetters nicht vergönnt, auch nur ein Freundschaftsspiel vorher auszutragen. Wir konnten noch nicht so richtig abschätzen, wie wir, nach der langen Winterrunde, wieder auf dem Großfeld agieren würden.

Daher waren wir zu Beginn erst einmal darauf Bedacht, die Sache ruhig angehen zu lassen, uns wieder die nötige Sicherheit beim verschieben zu holen und dann unser Spiel über die außen aufzuziehen. Das klappte auch erstaunlich gut, so dass wir bereits nach 6 Minuten über den ersten Treffer durch Florian jubeln durften. Robin hatte den Ball auf der rechten Seite und das Auge für den losgestarteten Florian. Mit einer herrlichen Flanke in den Lauf bediente er jenen und der brachte die Murmel eiskalt im Gehäuse unter. Keine fünf Minuten später war es wieder Robin, der an der Außenbahn Katz und Maus mit seinen Gegnern spielte und den Ball flach in die Mitte brachte. Seinen Abnehmer fand er in Noah, der das 2:0 machte.

Im Anschluss hatten wir dann noch weitere gute Gelegenheiten, welche wir aber allesamt ungenutzt ließen. Münchingen machte zwar früh Druck, doch unsere Viererkette, mit Luca und Ole im Zentrum, stand sicher und ließ aus dem Spiel heraus keine Chance für den Gegner zu. So war es dann ein Freistoß aus 25 Minuten, der wie ein Strich unter der Latte in unserem Tor einfuhr. Paul hatte überhaupt keine Chance, im fehlten hier einfach die berühmten Zentimeter.

Zwar fand unser Ball auch weiterhin nicht den Weg ins Tor, aber der Gegner brachte selbst auch nicht mehr zu Stande. So ging es mit 2:1 in die Halbzeit.

Zurück aus der Kabine war es besonders ein Kampf im Mittelfeld. Unsere Torchancen nahmen insgesamt ab, dafür bekamen wir einen schmeichelhaften Elfmeter in der 42. Minute zugesprochen, den Robin sicher verwandelte. Damit belohnte er sein gutes und mannschaftsdienliches Spiel heute mit einem eigenen Treffer. Anschließend schlief das Spiel aber etwas ein. Vielleicht zu sehr, denn das zweite Tor für den Gegner resultierte aus einer Fehlerkette unsererseits, wegen unkonzentrierter und mangelnder Körpersprache. Wieder so ein Sonntagsschuss aus 25 Metern, unhaltbar für Paul, segelte diese Bogenlampe sauber ins Eck. Danach wurde es doch nochmal spannend, aber mehr als ein paar Freistöße neben das Tor brachten Münchingen nicht den ersehnten Treffer, so dass wir am Ende mit dem 3:2 unseren ersten Sieg in der Kreisstaffel einfuhren.

Fazit: Auch wenn es am Ende noch einmal spannend wurde, wurde der Sieg dem Spielverlauf insgesamt gerecht. Zum Ende hin fehlte uns noch etwas die Kraft, was dann auch Grund für den zweiten Gegentreffer war. Überraschenderweise klappte es dann doch schon wieder ganz gut, wie jeder bei Ballverlust versuchte, wieder hinter den Ball zu verschieben. Trotzdem liegt noch viel Arbeit vor uns in den nächsten Wochen.

Es spielten: Paul, Ole, Luca, David, Mika, Kire, Lukas, Torben, Daniel, Noah (1), Robin (1), Florian (1), Max


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.