Aktuelles

Permalink to Spielbericht von der Partie gegen die SG Roßwag/Mühlhausen (25.09.16)

Spielbericht von der Partie gegen die SG Roßwag/Mühlhausen (25.09.16)

Glücklicher Punktgewinn im Derby

Beim Aufeinandertreffen mit der neu formierten SG FV Roßwag / TSV Mühlhausen reichte es am Ende zu einem 1:1 (0:1).

Die Partie begann ausgeglichen, doch Großglattbach nahm sich durch Abspielfehler immer  mehr aus dem Spiel und ließ einige Großchancen des Gegners zu. Die größte Chance zur Führung hatten jedoch zuerst die Gastgeber. In Folge einer parierten Kopfballchance der SG, kam der Ball über 2 Stationen zu Jonathan Gayer, welcher zentral auf das Tor zulief, aber beim Versuch am Torwart vorbeizulaufen scheiterte (8. Minute). In der 10. Minute reagierte Torspieler Adrian Sieber das erste Mal stark. Nach einem Fehler im Aufbauspiel, lenkte dieser einen Weitschuss  im Rückwärtslaufen am Pfosten vorbei.  Acht Minuten vor der Pause war er dann chancenlos, als ein langer Ball von den Gästen erlaufen werden konnte und zum 0:1 über Sieber hinweg ins Tor gelupft wurde (37.). Auch hatte man Glück, dass der Schiedsrichter dem Gegner ein reguläres Tor, wegen vermeintlichen Handspiels verwehrte (45.). Erneut war ein Fehlpass vorausgegangen.

Im zweiten Durchgang boten sich weiterhin Chancen auf beiden Seiten, wobei Roßwag/Mühlhausen auch hier die klareren verzeichnete. Tom Hecht verpasste den Ausgleich in Minute 64 nur knapp, als er eine Hereingabe von Matthias Stoklossa nicht richtig traf. Die Vorentscheidung verhinderte erneut Sieber, indem er einen Freistoß aus dem Eck fischte (72.). Nachdem auch Tobias Baisch knapp am Tor vorbeischoss (84.), war es Tom Hecht vorbehalten doch noch den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Lauf mit anschließender Hereingabe von Jonathan Gayer, konnte Hecht das Spielgerät über die Linie stochern (84.). Im direkten Gegenzug hatte man Glück, dass der Gästestürmer eine nahezu hundertprozentige Möglichkeit über den Torwinkel schoss.

Da man aus einem schwachen Spiel noch einen Zähler entführen konnte, kann man von einem Punktgewinn sprechen. Der Wille das Spiel nicht zu verlieren war trotz mangelnder Leistung vorhanden.

Es spielten: Adrian Sieber – Philipp Herold (25. Yussuf Jannan), Christian Gläser, Jannik Burkhardt (63. Dominik Hoffman), Heiko Neu – Philipp Rank (C) (55. Tobias Baisch), Michael Schlosser, Matthias Stoklossa, Jonathan Gayer – Sebastian Stoklossa, Marcel Müller (55. Tom Hecht)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.