Aktuelles

Permalink to Spielberichte vom 22. Spieltag in Hohenhaslach (10.04.16)

Spielberichte vom 22. Spieltag in Hohenhaslach (10.04.16)

Erste Mannschaft bricht den Bann

Nach Jahren gelang es endlich mal wieder beim heimstarken SC Hohenhaslach zu gewinnen, mit 1:5 (0:2) wurden die Gastgeber sogar deutlich geschlagen.

Wie lang so ein Erfolg her ist zeigt die Tatsache, dass sich nicht einmal Abteilungsleiter Reinhold Schimpgen an einen Sieg bei der Mannschaft vom Kirbachtal erinnern konnte. Die erste Möglichkeit für unsere Mannschaft nutzte Matthias Stoklossa gleich, er verwandelte einen Freistoß unter der Mauer hindurch (10. Minute). Auch die zweite Chance ließ man sich nicht nehmen. Nach Zuspiel von Steffen Kurfiß leitete Philipp Rank zu Michael Schlosser weiter, der schaute noch kurz und schlenzte den Ball ins Netz (25. Minute). Es war von Beginn an eine hart geführte Partie, dies bekam vor allem der schnelle Jonathan Gayer zu spüren, der aufgrund zweier kurz aufeinanderfolgenden Fouls der Gastgeber vorübergehend ausgewechselt werden musste. Die Kern-Elf hatte das Spiel über weite Strecken im Griff, ließ phasenweise aber brenzlige Situationen des Sportclub zu und ging so verdient, aber auch etwas glücklich mit 0:2 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel musste man schnell den Anschlusstreffer hinnehmen, nachdem man in Folge eines Freistoßes aus dem Mittelfeld, einen Angreifer aus den Augen verlor und dieser per Kopf vollenden konnte (46. Minute). Nun war zunächst Hohenhaslach am Drücker und unsere Mannschaft zeigte sich etwas von der Rolle. Doch in der 57. Minute spielte Matthias Stoklossa einen schönen Steilpass flach zu Steffen Kurfiß, dieser schüttelte seinen Gegenspieler ab und netzte am Torwart vorbei ein. Von nun an hatte man die Zügel wieder in der Hand und kontrollierte das Spielgeschehen. Über einen Einwurf von Steffen Kurfiß kam der Ball im Strafraum zu Matthias Stoklossa, dieser spielte quer zu Philipp Rank, der aus wenigen Metern nur noch den Fuß zum 1:4 hinhalten musste (63. Minute). Im weiteren Verlauf gelang es Kurfiß nicht, nach Zuspiel von Rank, zu erhöhen (75. Minute). Aber auch der Gegner verpasste zwei Möglichkeiten, so verfehlten diese in der 77. Minute das leere Tor und trafen in der 85. Minute lediglich die Latte, den Nachschuss parierte Adrian Sieber. Den Schlusspunkt setzte der starke Michael Schlosser. Nach einem eigentlich schon vereiteltem Angriff, luchste er einem Verteidiger den Ball ab und versenkte links unten zum 1:5-Endstand.

Nun steht man mit 35 Punkten auf Platz 8 der Tabelle, bei nur drei Punkten Rückstand zu Platz 4 und einem 11-Punkte-Polster zu Platz 10.

Es spielten: Adrian Sieber – Michelangelo Adamo, Axel Weidner, Heiko Neu, Tobias Baisch – Jonathan Gayer, Michael Schlosser, Matthias Stoklossa, Yussuf Jannan – Philipp Rank (C), Steffen Kurfiß — Christian Gläser, Marcus Kugler, Thomas Kurfiß, Andreas Geiger

 

Neu-Coach Gille feiert dritten Sieg in Folge

Oliver Gille, welcher in der Winterpause von Martin Kern, aufgrund des großen Kaders ins Traineramt der zweiten Mannschaft befördert wurde, sah sein Team auch beim SC Hohenhaslach siegen; 3:6 (1:2).

Da einige Spieler ausfielen, rückten gleich sechs Neue in den Kader, drei davon beteiligten sich direkt am munteren Torschießen. Die erste größere Gelegenheit hatte Roman Schäfer, sein Schuss aus 20 Metern wurde jedoch per Kopf auf der Linie geklärt (20. Minute). Wenig später stellte der noch in der Anfangsphase (für den verletzten Marcel Kohler) eingewechselte Chris Gerhart die Führung her. Nach flachem Zuspiel von Tom Hecht, schob dieser problemlos ein (23. Minute). Das 0:2 besorgte sein „kleiner“ Bruder Brian Gerhart mit dem zweiten Kopfball, nachdem er zuvor Timo Krauth getroffen hatte (32. Minute). Der beruhigende Vorsprung hielt nicht lange, denn in der 34. Minute kam Hohenhaslach per Flachschuss ins Eck zum Anschlusstreffer. Frank Schuhmacher vereitelte kurz vor der Pause mit einer Fußabwehr, gegen einen frei vor ihm auftauchenden SC-Stürmer, den Ausgleich.

Fast mit dem Wiederanpfiff fiel das 1:3, Michael Leimbert vollendete aus kurzer Distanz, nach Zuspiel von Brian Gerhart (46. Minute). Doch in der 57. Minute folgte ein weiterer Gegentreffer, nach einem verunglückten Abwehrball an den Pfosten, wurde das zurückspringende Spielgerät im Tor untergebracht. In Folge eines Eckballs von Robin Rothenberger und einer unglücklichen Torwartaktion, zeigte sich Tom Hecht als Nutznießer und schob zum 2:4 ein (62. Minute). In Minute 80 gelang es Chris Gerhart mit einem abermals coolen Abschluss den Vorsprung auszubauen, Roman Schäfer hatte zu ihm durchgesteckt. Kurz vor dem Ende verkürzte Hohenhaslach erneut (88. Minute), doch Timo Krauth stellte mit einem Strafstoß, nach Foul an Tom Hecht, den alten Abstand wieder her (90. Minute); 3:6.

Es gilt der Dank an die AH-Spieler Matijas Hvasta, Michael Leimbert und Uli Lanik sowie an die Brüder und Möchtegern-AH-Spieler Chris und Brian Gerhart. Ebenso an Johannes Drechsler, der nach zu langer(!!!) Abwesenheit am Sonntag bereit stand.

Es spielten: Frank Schuhmacher – Matijas Hvasta, Heiko Migulla, Timo Krauth, Johannes Drechsler – Tom Hecht, Roman Schäfer (C), Brian Gerhart, Robin Rothenberger – Michael Leimbert, Marcel Kohler — Chris Gerhart, Tim Burkhardt, Levent Tosun, Uli Lanik


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.