Kategorie-Archive: Tischtennis


Permalink to Herren II mit furiosem Saisonauftakt gegen Angstgegner TV Sersheim!

Herren II mit furiosem Saisonauftakt gegen Angstgegner TV Sersheim!

Die zweite Herrenmannschaft ist mit einem deutlichen 9:1 Heimerfolg in die neue Saison gestartet.

 

Gegen den TV Sersheim, welchem man in der Vorsaison zweimal unglücklich unterlag, war man von Anfang an voll bei der Sache. Bereits nach den Doppeln erzielte man die wichtige 2:1 Führung. Ein wichtiger Knackpunkt im Spiel war der Einzelerfolg von Volker Langenstein über Sersheims Spitzenspieler Christian Weh den er nach einer ganz starken Leistung im Entscheidungssatz bezwingen konnte. Johannes Lehrer machte mit einem weiteren Erfolg über Richter den überraschenden Doppelschlag im vorderen Paarkreuz komplett. Nun lief es rund und auch im mittleren Paarkreuz behielten Johnny Kalt und Andreas Walter, der sogar einen 0:2 Satzrückstand umbiegen konnte, dass bessere Ende für sich. Auch die Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft mit Florian Haug und Simon Brodbeck ließen sich nicht lumpen und siegten am Ende souverän. Volker Langenstein behielt es sich vor, mit seinem zweiten Einzelerfolg den Sack endgültig zu zu machen.

 

Jugendteams starten ernüchternd

 

Die dritte Jugendmannschaft unterlag am Samstagmorgen dem favorisierten Team vom TV Grossvillars II deutlich mit 2:6. Für Glanzpunkte sorgte Florian Kuhnle mit seinem Erfolg im Einzel über Patrick Suss sowie im Doppel mit Valentin Hardung gegen das Duo Dick/Suss.

 

Die Mädchen mussten eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen. Dabei hielt man im ersten Durchgang mit den Mädels vom TTC Oberderdingen noch sehr gut mit, und ging dabei durch den Doppelerfolg von Svenja Klingel und Michelle Bubser sowie den Einzelerfolgen von Bubser und Lucie Langenstein zeitweise in Führung. Im zweiten Durchgang war den Mädels das Glück leider nicht mehr hold. Gerade Svenja Klingel hatte im Entscheidungssatz gegen Ihre Gegnerin sehr viel Pech und hatte mit 10:12 das Nachsehen.

 

Spiele am kommenden Wochenende:

Datum

Uhrzeit

Begegnung

Sa. 26.09.15

10:30 Uhr

Jungen U 18 I – TV Markgröningen

13:00 Uhr

Jungen U 18 II – TTA 08 Mühlacker II

18:00 Uhr

TTV Knittlingen IV – Herren IV

18:30 Uhr

TSV Hochdorf III – Herren III

18:30 Uhr

Herren I – TSV Ensingen II


Permalink to Tischtennisteams starten in die neue Saison!

Tischtennisteams starten in die neue Saison!

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit und die Tischtennisabteilung startet nach einer langen fünfmonatigen Pause in die neue Saison 2015/2016.

 

Bereits in der letzten Woche startete wieder der reguläre Trainingsbetrieb wobei es sich auch einige wenige nicht nehmen ließen, sich in der Sommerpause fit zu halten, und auch dort bereits einige Trainingseinheiten absolvierten. Auch diese Jahr wird es zu Saisonbeginn wieder einige Veränderungen geben. Zum Beispiel wird es aufgrund der hohen Anzahl an Spielern eine vierte Herrenmannschaft geben die in der Kreisklasse D als 4er Mannschaft neu gemeldet wurde. Im Jugendbereich wird es anstatt der U 13 Nachwuchsmannschaft eine zusätzliche 3. Jugendmannschaft geben da die Zahl der U 13 Spieler nicht mehr für eine Meldung ausgereicht hätte. Im Einzelnen wollen wir nun mal die Aussichten der 8 Glabbicher Teams näher beleuchten:

 

Die 1. Herrenmannschaft des TSV hat sich nach einer durchwachsenen Saison vorgenommen, nochmals im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse anzugreifen. Die Chancen sind durch den zusätzlichen Relegationsplatz, der zu dieser Saison neu eingeführt wurde, auf jeden Fall gegeben. Auch wenn sich in der Kreisliga Gruppe 4 mit dem TTC Oberderdingen II und dem TSV Enzweihingen starke Konkurrenz tummelt.

TSVGroßglattbachTischtennisHerren.1.2-09.11.2013.

 

Die 2. Herrenmannschaft des TSV geht in die zweite Saison in der Kreisklasse B mit neuen Verstärkungen. Der frisch gekürte Baden-Würrtembergische Meister im Behindertensport Johannes Lehrer wechselt zurück zum TSV und wird die Mannschaft im vorderen Paarkreuz unterstützen. Dazu wird Benjamin Folk als Jugendersatzspieler erstmals bei den Aktiven aufschlagen. Die Staffel präsentiert sich von der Aufstellung her sehr ausgeglichen, so dass nach oben hin für die Truppe alles möglich sein wird. Gerade auch deshalb weil man in der Breite gut aufgestellt ist und auch Ausfälle mit starken Nachrückern aus der 3. Mannschaft kompensieren könnte.

 

Die 3. Herrenmannschaft konnte sich noch nachträglich über den Aufstieg in die Kreisklasse C freuen der am Bezirkstag in Freudental bekannt wurde. Die gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern wird diesbezüglich hoffentlich zum Klassenerhalt beitragen können.

 

Die Meldung der 4. Herrenmannschaft des TSV war unbedingt nötig, damit auch die Spieler zum Zuge kommen die in der vergangenen Saison nicht so häufig gespielt haben. Da kommt es natürlich der Abteilung zu Gute, dass man in der D-Klasse auch 4er Mannschaften melden kann. Ein konkretes Ziel ist für die Truppe nicht festgelegt wobei man schon vorab feststellen kann, dass die Gruppe teilweise mit starken Mannschaften aufwartet.

 

Bei den Damen wurde bereits am Bezirkstag viel und lange über die Klasseneinteilungen diskutiert. Am Ende fand man denke ich für alle betroffenen Mannschaften eine akzeptable Lösung. Die Damen des TSV werden in der neuen Saison vermehrt auf Franziska Bross (Studium) verzichten müssen. Dennoch stehen die Chancen des Teams aufgrund der ausgeglichenen Einteilungen nicht unbedingt schlecht um ein gutes Saisonergebnis zu erzielen.

 

Jugend

 

Für die 1. Jugendmannschaft des TSV beginnt in der kommenden Woche das Abenteuer Bezirksliga. Nach drei Aufstiegen in Folge wird es in diesem Jahr eine schwere Herausforderung die die Truppe zu bewältigen hat. Aber wenn die Jungs wie bereits in den vergangenen Jahren mit kämpferischem Ehrgeiz und Teamgeist zu überzeugen weiß, können Sie auch den stärker einzuschätzenden Teams das eine oder andere Bein stellen.

 

Den einzigen Titel für die Abteilung sicherte sich in der vergangenen Saison die 2. Jugendmannschaft des TSV. Nun wollen Sie sich auch in der A-Klasse beweisen und durch Ihre spielerischen Fortschritte gute Ergebnisse erzielen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Für die neu gemeldete 3. Jugendmannschaft wird es darum gehen weitere Erfahrungen und Spielpraxis zu sammeln um damit auch an der spielerischen Entwicklung Fortschritte machen zu können.

 

In der Bezirksklasse startet in dieser Saison unsere Mädchenmannschaft. In diesem Bereich muss sich der Verband auch immer wieder etwas einfallen lassen da die Zahlen im Mädchenbereich mehr und mehr zurückgehen. Das junge Glabbicher Team hat diesbezüglich aber alle Chancen um in Ihrer Klasse oben mitzuspielen.

 

Wir wünschen nun allen Mannschaften einen erfolgreichen Saisonstart!

Spiele am kommenden Wochenende:

Datum

Uhrzeit

Begegnung

Sa. 19.09.15

10:30 Uhr

Jungen U 18 III – TV Grossvillars II

13:00 Uhr

Mädchen U 18 – TTC Oberderdingen

19:00 Uhr

Herren II – TV Sersheim


Permalink to Tischtennisabteilung trainiert mit Hartmut Freund

Tischtennisabteilung trainiert mit Hartmut Freund

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am vergangenen Mittwoch hat es endlich geklappt und mit Hartmut Freund besuchte uns ein ganz besonderer Mensch im Tischtennistraining.

Als geistig behinderter, international erfahrener Leistungssportler und vierfacher Deutscher Meister in der Wettkampfklasse 11 (geistige Behinderung) bot sich zum einen die Gelegenheit für unsere aktiven Spieler und Jugendspieler, sich mit ihm im Tischtennis zu messen, andererseits auch die Möglichkeit, von seinem Vater und seinem Bruder Norbert als Betreuer mal zu erfahren, wie sich das Leben von Hartmut im privaten gestaltet, wie es er zum Tischtennis gekommen ist, wie er sich in den letzten Jahren durchgeschlagen hat und nun auch in Zusammenarbeit mit dem Württembergischen und Deutschen Behindertensportverband, aber auch mit viel Privatinitiative, nun die Farben Deutschlands bei internationalen Turnieren vertreten darf. Zudem wurden uns Informationen und Kontakte vermittelt, auf die wir „im Kleinen“ nun auch aufbauen können.

Von einem konnten sich die Glabbicher nun erstmals selbst persönlich überzeugen: Von seiner sympathischen Art und seiner unbändigen Spielfreude aber auch von seinem ausgeprägten Kampfgeist können wir uns alle sportlich noch eine Scheibe abschneiden. Und genau diese Persönlichkeit wird Ihm national und international noch viele Freunde und Unterstützer bringen, wie auch schon diverse Videos von Turnieren zeigen, welches im Internet und den sozialen Medien innerhalb kürzester Zeit vereinzelt mehr wie 300.000 Interessenten finden.

Kaum einer konnte Ihm das Wasser reichen und kam mit seinem kompromisslos druckvollen Spiel zurecht. Reihenweise spielte er Glabbicher Aktive und Jugendspieler der ersten Jungenmannschaft an die Wand und fegte Sie von der Platte. Lediglich Michael Grimmeisen fand die geeigneten Mittel und verließ die Platte als Sieger.

Auch für Hartmut war es vielleicht eine neue Erfahrung. So spielte er mal abseits der gewohnten Großhallen und Leistungszentren in der kleinsten Halle im Bezirks Ludwigsburg, im kleinen, engen aber familiären Kreis des TSV Grossglattbach.

Es war ein besonderer Abend mit besonderen Menschen, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir wünschen Hartmut, seiner Familie und seinem Betreuerteam viel Erfolg und erwarten mit Spannung seinen Werdegang und viele neue Berichte und Videos von der anstehenden Deutschen Meisterschaft in Wipperfürth sowie den INAS-Global Games in Ecuador, beides im September 2015, nicht nur sportlich, sondern auch im Umfeld abseits der Platte.

2015 Grossglattbach 1 OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Permalink to TSV Großglattbach beherbergt einen Baden-Württembergischer Tischtennis-Meister

TSV Großglattbach beherbergt einen Baden-Württembergischer Tischtennis-Meister

Am vergangenen Samstag erkämpfte unser Glabbicher Neuzugang in der Tischtennisabteilung, Johannes Lehrer in Offenburg sensationell und klammheimlich den Titel des Baden Württembergischen Meisters im Behinderten Sportverband bei den Aktiven und machte sich dabei selbst das größte Geschenk zu seinem 20. Geburtstag.

Hierbei startete Johannes für die BRSG (Behinderten- und Rehabilitations-Sportgemeinschaft e.V. Bietigheim-Bissingen), da im Tischtennis der Behinderten-und Nichtbehindertensport vereinstechnisch noch getrennt sind. Johannes wohnt aktuell in Pinache und viele kennen ihn vielleicht noch aus seinen Zeiten, als er beim TSV in der TT-Jugend erfolgreich in der Bezirksliga spielte. Seine Erwachsenenlaufbahn startete er zunächst bei unseren Freunden von der TTF Ötisheim-Erlenbach. In der kommenden Saison wird er aber wieder die Aktiven des TSV, zunächst in der 2. Mannschaft unterstützen und somit viel frischen Wind in die Abteilung bringen.

Bereits seit 2 Jahren wurde Johannes vom WBRS unter der Führung von Andreas Escher entdeckt und unterstützt und startete bei den Deutschen Meisterschaften im Jugendbereich (3. Platz in Esslingen) und bei den Aktiven (Osterburken, in der Vorrunde gescheitert) in der Wettkampfklasse WK 8 (Sportler, stehend, mit Körperbehinderung)

Bei den Landesmeisterschaften in Offenburg am vergangenen Samstag startete er in einer 4er Gruppe, unterlag aber in der Vorrunde überraschend deutlich seinem württembergischen Kollegen Blumenstock vom württembergischen Rekordmeister BSA SV Hoffeld. Mit einer sehr starken Leistung und einem 3:2 Sieg im Viertelfinale kam er immer besser ins Turnier und stoss im Halbfinale auf seinen Vereinskollegen Hartmut Freund, der ja selbst als Spieler des TTC Bietigheim-Bissingen bei unserer Glabbicher Ersten kein Unbekannter ist. Mit einem unerwartet deutlichen 3:0 Sieg traf er im Finale auf Lazgin Sis (BSA SV Hoffeld / TSV Unterkochen), einem 1600 TTR-Punkte Mann auf dem Niveau eines Timo Krauth. Obwohl er mit fast 200 Punkten geringer eingestuft und somit als Aussenseiter antrat, gewann Johannes das Finale mit 3:1 und holte für die BRSG den ersten Titel eines körperbehinderten Sportlers und für sich selbst den größten sportlichen Erfolg seiner Laufbahn.

Darüber hinaus erkämpfte er sich mit seinem Partner Hartmut Freund im Doppel die Bronzemedallie. Hartmut Freund gilt als einer der besten geistig behinderten Tischtennisspieler Deutschlands und tritt bereits bei internationalen Turnieren in Schweden und Equador an. Zudem begeistert er eine große TT-Anhängerschar in den sozialen Medien durch seine ausgeprägte Spielfreude im Spiel. In einem packenden Halbfinalspiel unterlagen beiden dem späteren Siegerdoppel Vizeweltmeisterin Juliane Wolf und Sener Oguz (beide BSG Offenburg) in 1:3 Sätzen.

Wir sind natürlich mächtig stolz auf diesen Erfolg und freuen uns, einen solchen Spieler in unseren Reihen zu haben, schätzen Ihn aber auch aufgrund seiner Persönlichkeit. Trotz seiner überregionalen Erfolge im Behindertensport bleibt Johannes noch bodenständig und spielt nicht nur beim TSV, sondern teilt seine Erfahrungen auch als Betreuer der aktuellen Inklusionsgruppe „Sportler treffen Sportler“. Wir sind aber auch gespannt, wie sein weiterer Weg im Behindertensport verläuft und wollen Ihn mit all unseren Mitteln unterstützen.

Darüber hinaus können wir über Ihn auch notwendige, wichtige Kontakte zum Behindertensport knüpfen. Vielleicht können wir Hartmut Freund auch einmal in den Sommerferien in unserer eigenen Halle begrüßen für einen gemeinsamen Erfahrungs- und Schlagaustausch. Ein gemeinsamer Trainingstermin an einem Mittwoch ist geplant.

Johannes 1

Oben: Hartmut Freund links und Johannes Lehrer rechts (beide Bilder N. Freund)

Unten: Johannes Lehrer im Finale gegen Lazgin SIS


Permalink to Sportler treffen Sportler

Sportler treffen Sportler

Unter diesem Namen bietet die Tischtennisabteilung des TSV Großglattbach in Kooperation mit der Lebenshilfe Vaihingen Mühlacker e.V. seit April 2015 eine neue Tischtennis-Trainingsgruppe für Freizeit- und Hobbyspieler jeden Alters an, die vom Start an mit ca. 10-12 TT-begeisterten Sportlern (Herren und Damen !) regelmäßig gut besucht ist. Als Bereicherung wird das gemeinsame Training von Menschen mit und ohne Behinderung angesehen.

 

Es ist normal, verschieden zu sein“: Dieses Leitmotto der Lebenshilfe Vaihingen Mühlacker e.V. findet sich auch im Leitgedanken des TSV Großglattbach wieder, der nicht nur Leistungssport anbieten möchte, sondern jedem, der Spaß am Tischtennis hat, die Gelegenheit ermöglichen möchte, dies auch im Verein in geselliger Umgebung ausüben zu können, unabhängig des Leistungsniveaus. Gemeinsam verbindet uns primär der Spaß am Tischtennissport.

 

Die Freizeitturniere am Jahresende zeigen immer wieder, dass Tischtennis auch unter Freizeit- und Hobbysportlern sehr beliebt ist und nicht unbedingt zwingend als Leistungssport betrieben werden muss. Hierzu stellt man gerne die geeigneten Rahmenbedingung und Ausrüstung, unter anderem auch Ballroboter, Schläger und Trainingshilfen aber auch die Erfahrung und die Kontakte zur Verfügung. Und die Glabbicher sind ja auch dafür bekannt, sehr gesellig zu sein und „immer etwas länger sitzen zu bleiben“.

 

Initiiert wurde die Hobbyspielgruppe von Stefan Baiker, der als begeisterter TT-Hobbyspieler und als Leitung des Ambulanten Wohnens in Mühlacker der Lebenshilfe Vaihingen Mühlacker e.V. Menschen mit Behinderung das Tischtennisspielen näher bringen und Spaß am Sport vermitteln wollte. Daraus reifte dann die Idee einer inklusiven Hobbyspielergruppe. Zudem war es naheliegend, Johannes Lehrer mit an Bord zu holen. Er arbeitet bei den Offenen Hilfen bereits als ehrenamtlicher Mitarbeiter, spielt als aktiver Spieler der 2. Herrenmannschaft des TSV in der B-Klasse, hat langjährig als Jugendspieler Tischtennis beim TSV gelernt, ist selbst körperlich eingeschränkt und startet parallel inzwischen für den WBRS (Württembergischen Behindertensportverband) regelmäßig bei überregionalen und Deutschen Tischtennis-Meisterschaften, ganz aktuell als amtierender Baden-Württembergischer Meister in der Wettkampfklasse 8. Johannes organisiert die Trainingseinheiten mit großer Begeisterung.

 

 

Trainingszeiten:

 

Wann: Mittwochs, 18:30 – 20:00 Uhr (in den Ferien nur nach Absprache)

Wo: Großglattbach, TSV Vereinshalle, Lichtholzstraße

Mitzubringen: Sportkleidung, Hallenschuhe, wenn vorhanden einen TT-Schläger

 

Eingeladen sind alle, die Spaß am Tischtennissport haben, egal ob jung oder alt, Frau oder Mann, dick oder dünn, arm oder reich, flink oder träge ist, also auch alle, die als Kind im Freibad oder im Keller Tischtennis gespielt haben oder noch spielen und nun Gleichgesinnte bzw. ein funktionierendes sportliches Umfeld suchen.

Neben dem gemeinsamen Training nehmen wir uns für die Zukunft vor, unser jährliches Turnier für Freizeit- und Hobbyspieler auszuweiten, Kontakte zu gleichgesinnten Vereinen mit Hobbygruppen aufzubauen, hier freundschaftliche Wettkämpfe zu organisieren und auch evtl. externe Turniere zu besuchen. Natürlich wollen wir auch bei Gelegenheit mal den Profis in Bundesliga-Wettkämpfen „über die Schulter schauen“.

 

Sollte jemand den TT-Sport dann intensiver betreiben möchten, gibt es als Vereinsmitglied natürlich auch die Verbindung zu unseren aktiven Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften, die sich über Neuzugänge natürlich sehr freuen und ab September regelmäßig montags und freitags trainieren.

 

 

Ansprechpartner:

Johannes Lehrer, Michael Grimmeisen, Volker Langenstein (seitens TSV GrGl)

Katrin Weinhold, Stefan Baiker (seitens Lebenshilfe Vaihingen Mühlacker e.V.)

 

Weitere Informationen:

www.lebenshilfe-vaihingen-muehlacker.de und www.tsv-grossglattbach.de

Seite 19 von 37« First...10171819202130...Last »

Artikel der Abteilungen