Spielberichte vom 6. Spieltag in Riet (27.09.15)

Spielberichte vom 6. Spieltag in Riet (27.09.15)

Erste Saisonniederlage

In Riet hatte man teils Probleme gegen die Offensive der im Sommer neu zusammengewürfelten Truppe und unterlag mit 4:2 (1:0).

Man begann in einem 4/3/2/1-System und agierte zu passiv, sodass die Gastgeber in Ruhe ihr Spiel aufbauen konnten. In der 16. Minute geriet man dann bereits in Rückstand und in der Folge gelang es Riet des Öfteren sich gefährlich vor unser Tor zu kombinieren. Mitte der ersten Hälfte stellte Martin Kern seine Elf auf das gewohnte 4/4/2 um, daraufhin kam diese besser in die Partie. Nach 32 Minuten die erste Gelegenheit für die Männer in weiß-rot, Jonathan Gayer setzte sich über rechts durch und passte nach innen auf Sebastian Stoklossa, welcher nicht richtig zum Abschluss kam. Riet war jedoch weiterhin die gefährlichere Mannschaft und verpasste es zu erhöhen. Erst in der Nachspielzeit kam man wieder zu Möglichkeiten. Jonathan Gayer steckte auf Philipp Rank durch, dessen Schuss der Torhüter klärte. Nach der folgenden Ecke kam Axel Weidner knapp vor dem Tor an den Ball, konnte diesen jedoch nicht kontrollieren.

In der Anfangsphase nach dem Seitenwechsel gelang es den Gegner unter Druck zu setzen, folgerichtig fiel der Ausgleich. Jonathan Gayer zog an der Grundlinie nach innen und passte wieder auf Sebastian Stoklossa, der diesmal auch verwandelte (54. Minute). Die Euphorie hielt nicht lang, da Riet zwei Minuten später erneut in Front ging, diesem Tor ging jedoch ein Foul an Axel Weidner voraus. Nun ging es relativ schnell und der Gastgeber zog auf 4:1 davon, durch Tore in der 61. und 67. Minute. Großglattbach versuchte nochmal alles und stellte auf 3/4/3 um, doch mehr als der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sollte nicht mehr gelingen. Nach einem Freistoß von Marcus Kugler fiel Steffen Kurfiß das Spielgerät vor die Füße, Kurfiß schoss zum 4:2-Endstand ein.

Die erste Niederlage, aber kein Beinbruch für unsere junge Mannschaft.

Es spielten: Adrian Sieber – Christian Gläser, Heiko Neu, Axel Weidner, Tobias Baisch – Thomas Kurfiß, Philipp Rank (C), Jonathan Gayer, Matthias Stoklossa – Steffen Kurfiß, Sebastian Stoklossa — Jannik Burkhardt, Marcus Kugler

 

Auch die Reserve mit erster Niederlage

Nach gutem Beginn schenkte man das Spiel her und verlor gegen Riet II mit 3:1 (1:1).

Bereits in der 7. Minute hätte man die Führung erzielen können. Nach einem Eckball passte Timo Krauth per Kopf auf Norman Werner, der nur an die Latte köpfte, im zweiten Versuch scheiterte Dirk Schäfer ebenfalls per Kopf am Pfosten. 2 Minuten später dann das Tor durch Timo Krauth, Norman Werner setzte sich gut durch und spielte von der Grundlinie zurück, sodass Krauth einschießen konnte. Weitere Möglichkeiten verfehlten ihr Ziel knapp oder wurden vom Schlussmann pariert. Mit der ersten Chance erzielte Riet aus vermeintlicher Abseitsposition den Ausgleich (30. Minute), in dieser Situation zeigte sich unsere Zweite nicht wach genug. In der 35. Minute parierte Torwart Frank Schumacher einen Freistoß stark und auch nach der anschließenden Ecke hielt er auf der Linie. Roman Schäfer hätte in der 38. Minute die erneute Führung erzielen können, doch er verpasste eine Hereingabe von Marcel Kohler knapp.

5 Minuten nach der Pause blieb Marcel Kohler, nach Pass von Dirk Schäfer, gegen den Torhüter nur zweiter Sieger. In Minute 65 knallte ein Schuss von Timo Krauth nur an den Pfosten, nachdem Kohler nach innen gepasst hatte. Die Reserve von Riet machte es besser und erzielte in der 75. sowie der 82. Minute die Tore zum 2:1 und 3:1.

Eine vermeidbare Niederlage, da man die erste halbe Stunde die klar spielbestimmende Mannschaft war.

Es spielten: Frank Schumacher – Johannes Drechsler, Michelangelo Adamo, Heiko Migulla, Constantin Augenstein – Roman Schäfer (C), Uwe Prohaska, Dirk Schäfer, Timo Krauth – Norman Werner, Rouven Werner — Marcel Kohler, Tim Ruppert, Simon Kuhnle, Oliver Gille